WICHTIG

Dies ist eine rein private Homepage.

Alle Texte, Label & Fotos auf dieser Seite sind Eigentum des Urhebers.

Sie werden hier nur als Qualitätshinweis der Produkte erwähnt.

 

Die Beschreibung der Flacons verläuft immer von links nach rechts.

************************************************************************************************

"Schwarzlose Söhne"

in memoriam

Johann Friedrich Schwarzlose & Familien

************************************************************************************************

Briefkopf  aus dem Jahr 1899.

************************************************************************************************

Deutsche Parfumeure

 

1856  gründete Herr Schwarzlose, Vater von 9 Söhnen & 2 Töchtern,

den Drogerie-Handel "J.F. Schwarzlose Söhne" für seine Kinder

Franz - Kurt - Max & Hedwig.

Bald widmeten sich diese der Parfumherstellung in ihrem 1. Geschäft in der Markgrafenstraße in Berlin.

Ladenlokal 1856

************************************************************************************************

Schon

1858  übernahmen sie die Firma des Parfümherstellers "Treu & Nuglisch"

am Prenzlauer Berg.

Diese wurde 1820 gegründet & belieferte den Königshof.

Mit der Übernahme nannte man sich "J.F.Schwarzlose Söhne - Treu & Nuglisch".

Parfümerie "Treu & Nuglisch" um 1900 Bild auf einem Serviertablett 

************************************************************************************************

1897  fand der Wandel zur offenen Handelsgesellschft & der Eintritt von Sohn Franz Köthner als Partner statt. Um

1900  bekam die Firma den Namenszusatz

"Hohenzollern - Parfümerie Schwarzlose Söhne" als

"Hoflieferanten Sr. Maj. des Kaisers & Königs".

1902  war Ernst Köthner , Enkel von Joachim Friedrich Schwarzlose, alleiniger Inhaber der Firma. Die Firma expandierte von Europa aus von Asien bis Australien.

 

1913 wurden im K.D.W. in Berlin folgende Parfüms verkauft:

 

Rosa Centifolia Fl. Mk. 3,00 + 5,00

Hohenzollern Veilchen oder Maiglöckchen Fl. Mk. 1,50 + 2,50

Hohenzollern Veilchen oder Maiglöckchen EdC Fl. Mk. 1,00 + 1,75

 

1922  gab es wieder eine Firmierung durch Ernst & Hedwig Köthner in

"J.F. Schwarzlose Söhne GmbH".

Die Fabrik stand in Berlin Moabit Dreysestraße 5 bis 1976 &

das Ladenlokal in der Markgrafenstraße 29 wurde zur Geschäftsstelle.

 

1930  öffnete eine modernisierte Ladenfläche in der Leipzigerstraße 113. Ab

1937  führte man die GmbH als "Firma J.F.Schwarzlose Söhne" in der

Leipzigerstraße/ Mauerstraße weiter mit Parfümerie- & feinen Toilettenartikeln.

1944  wurden die Fabrik & Geschäfte zerstört.

1947  nahm Frau Anni Köthner den Neuaufbau der Firma, erst in Hamburg,

dann in Berlin, wieder auf.

In der DDR nahm vermutlich der Enkel Eduard Schwarzlose die Produktion wieder auf, wurde aber irgendwann dem VEB Chemie unterstellt.

************************************************************************************************

************************************************************************************************

1961  nach dem Mauerbau & die damit verbundene Teilung Berlins, brachte erhebliche Schwierigkeiten für die Firma, da die Geschäftsstellen in Prenzlauer Berg -

Leipziger Straße & Moabit voneinander getrennt wurden.

1965 wurde Anni Müller-Godet, geb. Köthner, neue Geschäftsführerin, 

sie allerdings gab

1976,  am 3. März die Firma "J.F. Schwarzlose Söhne" auf.

************************************************************************************************

2012   erlebte die Marke eine Revitalisierung durch

Lutz Herrmann, Designer - Vèronique Nyberg, Parfumeurin & Tamas Tagscherer, Kommunikationswirt statt.

Diese Drei verbanden alte Tradition mit Extravaganz & Kreativität.

2013 im April erhielt das Team um Lutz Hermann den

Sonderpreis "Selective Zone Award" des deutschen Einzelhandels.

 

Mit Genehmigung von Herrn Lutz Herrmann

Tamas Tagscherer  -  Vèronique Nyberg  -  Lutz Herrmann

************************************************************************************************

Für diese Seite durfte ich auch Informationen von folgender Seite benutzen.

 Herzlichen Dank Angela.

 http://www.duftwaesserchen.wb4.de/

************************************************************************************************

J.F. Schwarzlose Söhne

************************************************************************************************

ab 1906 "Eau de Cologne 1A - 33"

EdC´s - f - 8,5 cm - je 27 ml

 

INFORMATIVES

Ab 1906 bis 1945 waren die Buchstaben "1A" Teil der Berliner Autokennzeichen.

Der schlichte, dem Zeitgeist entsprechend im Art-Déco-Stil gehaltene Glasflakon,

greift in der Glasform & im Etikett die Idee des Kühlergrills auf, welches

ein Hinweis ist auf die mondäne Lebenskultur in der intellektuell geprägten &

schon zur Kaiserzeit freigeistigen deutschen Hauptstadt.

Die Schrift auf dem Top des linken Flacons ist mit Goldfarbe ausgelegt.

Der rechte Flacon ist original versiegelt & mit den Buchstaben J.F.SS versehen.

************************************************************************************************

ab 1906 "Eau de Cologne 1A - 33"

Der Flacon ist versehen mit einem Abziehetikett.

EdC - f - 7,9 cm - 27 ml
Buch Mini Flacons International 1993 - Seite 307 - No. 6 - Wert  17,50 €

************************************************************************************************

1910 "Frappanta Maiglöckchen"

Parfum - m - 6 cm - 7,5 ml

************************************************************************************************

19?? "Chic"

Parfum - f - 7,5 cm - 28 ml

************************************************************************************************

ca. 1950er "Chic"

EdC - f - 7,3 cm - 14 ml

************************************************************************************************

EdC - f - 7,7 cm - 30 ml

************************************************************************************************

1895 "Rosa Centifolia"

EdC - f - 8 cm - 50 ml - Box mit 2 Seifen

************************************************************************************************

1911 "Royalin Seife"

Das Set befindet sich, trotz des Alters, in einem sehr guten Erhaltungszustand.

Duftseife - f -  Ø 6,5 cm - 2 x 100 g im Bastkörbchen

************************************************************************************************

Max Schwarzlose Berlin

************************************************************************************************

mindestens ab 1925 "Chiffon"

EdC - f - 6,5 cm - 13 ml

Reklame aus dem Jahr 1925

************************************************************************************************

Reklame für "Max Schwarzlose" Berlin

************************************************************************************************

1913  wurde im K.D.W. (Kaufhaus Des Westens) in Berlin folgendes Parfüm verkauft:

 

Turf Fl. Mk. 3,00 + 6,00

Probeflasche Mk. 0,50

************************************************************************************************

************************************************************************************************

Reklame für "Paul Schwarzlose" Dresden

************************************************************************************************

In der Familie Schwarzlose gab es 2 Herren mit dem Namen

Paul Schwarzlose

geboren 13.01.1884

gestorben 03.10.1922

und

geboren 26.11.1903

gestorben 10.05.1992

Welchem der beiden Herren die Parfümerie in

Dresden, Schlossstrasse 13

gehörte, ist mir nicht bekannt.

************************************************************************************************

Eintrag im Fernsprech & Branchenbuch 1940

von Dresden für Paul Schwarzlose

************************************************************************************************

************************************************************************************************

Reklame für "Franz Schwarzlose" Berlin

************************************************************************************************

Ob Franz Schwarzlose tatsächlich zur obigen Familie gehörte,

entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Reklame aus den Jahr 1918

************************************************************************************************

Die neue Generation "Schwarzlose Söhne"

************************************************************************************************

Entwickelt auf der Basis von alten Düften & Neukreationen

Parfumeurin  Vèronique  Nyberg

Designer  Lutz  Herrmann

Marketing Manager Tamas Tagscherer

www.schwarzloseberlin.com

************************************************************************************************

1906 "1A - 33" R2012

EdP - f - 4,7 cm - 5 ml

Duftprobe - EdP - 5,3 cm - 1,5 ml - in Tüte

2012 erschien dieser Duft als 1. Reedition

"IA - 33".

Das Foto wurde zur Verfügung gestellt durch

Schwarzlose Söhne Berlin.

************************************************************************************************

1910 "Treffpunkt 8 Uhr" R2012

EdP - f - 4,7 cm - 5 ml

Duftprobe - EdP - 5,3 cm - 1,5 ml - in Tüte

Ebenfalls  2012 erschienen als 2. Reeditionsduft

"TREFFPUNKT  8  UHR"

Das Foto wurde zur Verfügung gestellt durch

Schwarzlose Söhne Berlin.

************************************************************************************************

1920er "Trance" R2012

EdP - f - 4,7 cm - 5 ml

Duftprobe - EdP - 5,3 cm - 1,5 ml - in Tüte

Und die 3. Rekreation aus den 1920er Jahren

"TRANCE"

ebenfalls 2012 lanciert.

 

Dieser Duft war von Max Schwarzlose, einer der Söhne des Firmengründers.

Das Foto wurde zur Verfügung gestellt durch

Schwarzlose Söhne Berlin.

************************************************************************************************

2012 "Rausch"

Duftprobe - EdP - 5,3 cm - 1,5 ml - in Tüte

Der 1. neu kreierte Duft von 2012

"RAUSCH"

Das Foto wurde zur Verfügung gestellt durch

Schwarzlose Söhne Berlin.

************************************************************************************************

Weitere Reklame

************************************************************************************************

************************************************************************************************

ENDE

Ich bedanke mich herzlich für Ihr Interesse !

************************************************************************************************