WICHTIG

Dies ist eine rein private Homepage.

Alle Texte, Label & Fotos auf dieser Seite sind Eigentum des Urhebers.

Sie werden hier nur als Qualitätshinweis der Produkte erwähnt.

 

Die Beschreibung der Flacons verläuft immer von links nach rechts.

***********************************************************************************************

Johann Maria Farina (I) & die Plagiate

************************************************************************************************Schon 1910 begann Dr. Georg Justus Dralle aus Hamburg

seine Parfüm´s mit dem Slogan zu bewerben :

 

!!! Nachahmungen sind Dokumente der Güte des Originals !!!

 

Dies trifft 100 % auch zu für Johann Maria Farina´s I.

Original "Eau admirale" !!!

************************************************************************************************

Original Gütesiegel & Etikett für J. M. Farina I.

************************************************************************************************

Auf den vorhergehenden Seiten konnten Sie etwas über die Familie "Farina" &

von der Entstehung des

deutschen "Eau admirale" heißt auf

lateinisch "Acqua (ad)mirabilis" heißt auf

französisch "Eau de Cologne"

erfahren.

 

Geschichtliches:

Seinen einmaligen Schriftzug setzte Johann Maria Farina (I.) eigenhändig auf alle Etiketten der Rosoliflacons, welche sein Unternehmen verließen.

Das rote Siegel aus Wachs setzte er auch mit eigener Hand auf.

Die Kunden des teuren Duftwassers hatten damit die Gewissheit,

dass der Duft echt war & die Qualität der entsprach für die Johann Maria Farina (I.) mit seinem Namen bürgte.

 

Zu dieser Zeit gab es nur ein "Eau de Cologne". Wer dieses Produkt wollte, wusste, dass es von Farina aus der Jülichsgasse in Köln kam.

 

Aber die Konkurrenz ließ nicht lange auf sich warten.

Plagiate tauchten alsbald von anderen Herstellern auf.

Diese stellten ein "Eaux de Cologne" her, welches keine Ähnlichkeit mit dem

"Eau de Cologne" von Farina hatte - denn der Prozess war in der Ernte der Zutaten für seinen Duft & die Herstellung selbst unverwechselbar einmalig.

Aber den Imitatoren dieses Duftes kam es nicht auf den Inhalt ihrer Wässerchen an - sondern es ging zu der Zeit ganz allein um das Etikett.

Denn schon das Etikett verhieß Qualität.

Aber all das war seit dem Jahr

1797  erlaubt - legitim oder wie man es auch nennen mag, denn es gab am Rhein die vollständige Gewerbefreiheit.

************************************************************************************************

1??? "Farina & Ferko Leipsig" 

************************************************************************************************

Ob diese Firma eine Plagiats Firma war, weiß ich leider nicht.

Bei goggle habe ich nur diese beiden Flacons gefunden.

 

Interessant für mich ist, dass

"Leipzig" damals "Leipsig"

geschrieben wurde.

Nun werde ich versuchen heraus zu bekommen,

in welcher Zeit die Schreibweise von "Leipsig" stattfand.

Ich bedanke mich für die Austellungsgenehmigung bei Signor Pietro.

Studio Liquor Vitae
Liquor Vitae
Via Recca, 20
00000 S. Severo Fg, FE
Italia
************************************************************************************************

!!! Wichtig !!!

 

Nachfolgende Flacons sind Plagiate &

haben mit dem ORIGINAL

"Farina gegenüber dem Jülichs- Platz"

NICHTS zu tun.

 

Nachweislich gab es bisher 114 Fälle, die den Missbrauch des Schlagwortes "GEGENÜBER" der Firma

"Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs - Platz"

belegen.

 

Die Gründungsdaten der nachfolgenden Firmen sind mir bisher noch unbekannt. Forschung benötigt viel Zeit.

************************************************************************************************

1.

"Johann Maria Farina Jülichs - Platz No. 4"

Johann Maria Joseph (1836–1917)

 

war der Besitzer der Firma "Johann Maria Farina, Jülichsplatz 4" in Köln,

obwohl er selbst in Düsseldorf ansässig war.

************************************************************************************************

EKW Doppelt - us - 3 ccm - 4,4 cm


EKW Doppelt - us - 25 ccm - 7,9 cm


EKW Doppelt - us - 30 ccm - 10,8 cm

************************************************************************************************

2.

"Johann Maria Farina & Co. Zum St. Pantaleon Köln"

************************************************************************************************

"Farina Doktor Melissengeist"

Melissengeist - us - 5 cm - 4 ml


"Johann Maria Farina & Co. zum St. Pantaleon"

EdC - us - 7,7 cm - 20 ccm

************************************************************************************************

3.

"Johann Maria Farina & Co. zum St. Pantaleon"

"Goldene Marke"

************************************************************************************************

EKW - f - 6,3 cm - 25 ml

Buch Mini Flacons IV International 2003 - Seite 96 - No. 9 - Wert  12,50 €

 

Auf dem Metalltop steht :

"FARINA PANTALEON KÖLN"

Das Etikett ist wahrscheinlich aus goldfarbenem Plastik mit Pappuntergrund.

Es hört & fühlt sich zumindest so an.


EKW - us - 5,1 cm - 3 ml

......................................................................................................................................................................

EKW - us - 10,4 cm - 50 ml

Topbeschriftung : Farina - Pantaleon - Köln

************************************************************************************************

4.

"Johann Maria Farina & Co. Zum St. Pantaleon Köln"

"Farina Pantaleon"

************************************************************************************************

EKW - us - 5,2 cm - 4 ml

......................................................................................................................................................................

EKW - us - 6,5 cm - ca. 5 ml

......................................................................................................................................................................

EKW - us - 6,7 cm - 8 ml 

Ein Mitbringsel von einem Wiener Flohmarkt im April 2013


"Organdy"

EdC - f - 7,2 cm - 25 ccm - Box mit 50 g Seife

************************************************************************************************5.

"Johann Marina Farina gegenüber dem Neumarkt" 

************************************************************************************************

EdC - us - 6,1 cm - 6 ml

Buch Mini Flacons IV International 2003 - Seite 96 - No. 8 - Wert  12,50 €

Dieser Flacon ist sehr alt was an dem "angeknabberten" Top zu erkennen ist.

......................................................................................................................................................................

EKW - us - 8,9 cm - 30 ml

************************************************************************************************

6.

"Johann Maria Farina am Dom zu Köln"

Dr. E. Meitzen

************************************************************************************************"Am Dom zu Köln"

EdC - us - Ø  3,5 cm - 5,7 cm - 10 ml

Diese Art von Flacon wurden in den 1980er Jahren auf den Markt gebracht.


"Echt Kölnisch Wasser"

EKW - us - 5,6 cm - 5 ml

 

Dieser Flacon ist schon sehr alt.

Auf der Rückseite steht im Glas geprägt "Farina am Dom".

Auf dem Top sind die 2 Türme des Kölner Dom´s geprägt.

Das Etikett weist erhebliche Altersspuren in Form von Verfärbungen auf.


"Eau de Cologne - Modern"

EdC - us - 7,5 cm - 16 ccm - Top Kölner Dom


EdC ? - us - 9 cm - 30 ccm - Metalletikett - Top Kölner Dom


"Alt Kölner Lavendel"

LW - us - 7,3 cm - 30 ccm - Box mit 90 g Seife


LW - us - 5,2 cm - 22 ccm - Topprägung : Kölner Dom


"Echt Kölnisch Wasser doppelt"

EKW - us - 8 cm - 25 ccm


"Echt Kölnisch Wasser"

EKW Doppelt - us - 11,5 cm - 50 ccm - Box mit separatem Steigröhrchen


"Echt Kölnisch Wasser"

EKW - us - 9 cm - 30 ccm - Box mit je 80g Seife - Topprägung Kölner Dom


"Echt Kölnisch Wasser doppelt"

EKW Doppelt - us - 9,2 cm - 30 ccm - Box mit je 80g Seife


"Echt Kölnisch Wasser doppelt"

EKW Doppelt - us - 11 cm - 30 ml - Box mit 100g Seife


Diese Postkarte befindet sich in meiner Sammlung.


Reklamemarken

************************************************************************************************

7.

"Johann Maria Farina Alter Markt"

N° 54 GmbH & Co.

************************************************************************************************

************************************************************************************************


"Eau de Cologne"

EdC - us - 7,5 cm - 15 ccm


1898 eine Zeitungsanzeige

************************************************************************************************8.

"Farina Dom zu Mailand"

************************************************************************************************"Altes Lavendel"

Lavendelwasser - f - 8,5 cm - 30 ccm


"Altes Lavendel"

Lavendelwasser - f - 7,5 cm - 25 ml - Box mit Seife -  je 60 g


"Echt Kölnisch Wasser"

EKW - us - 4,5 cm - ca. 4,0 ccm - Box mit 3 Maco Taschentüchern 


"Echt Kölnisch Wasser"

rechts - EKW - us - 6,3 cm - ca. 10 ccm


EKW - us - 14 cm - ca. 100 ccm

************************************************************************************************

9.

"Farina zur St. Ursula"

************************************************************************************************

EdC - f - 8,5 cm - ca. 10 ccm - Box mit 3 Maco Taschentüchern 

************************************************************************************************

10.

"Johann Maria Farina zur Madonna Köln"

"Goldene Marke"

************************************************************************************************

************************************************************************************************

"Echt Kölnisch Wasser"

EKW - us - 7 cm - ca. 25 ccm


EKW - us - 7,5 cm - ca. 25 ccm


Hautcreme - us - Ø 9,5 cm - ca. 250 g - DM 2,-


Kinderkoffer aus Leder

Koffer - Höhe ohne Griff 16,5 cm - Breite 21,5 cm - Tiefe 6 cm


1901  bis  1909
Diese Karte befindet sich in meiner Sammlung.


************************************************************************************************

11.

"Johanna Farina"

************************************************************************************************

************************************************************************************************

"Johanna Farina Echt Kölnisch Wasser"

Leerbox - 19,5 cm x 9,5 cm

************************************************************************************************

12.

"Johann Maria Farina & Cie. zur Stadt Rom" Köln

************************************************************************************************

************************************************************************************************

"Russisch Leder"

AS - m - 10,5 cm - 100 ml - Box


ab 1990 "Echt Kölnisch Wasser"

Papieretikett mit Seitenbeschriftung

"Emil Kiessling & Cie. GmbH & Co. Georgensgmünd"

in Lizenz von Farina zur Stadt Rom, Köln

 

Die Datierung erschließt sich aus dem Markenzeichen "Grüner Punkt",

welcher 1990 eingeführt wurde.

KW - us - 13 cm - 100 ml

************************************************************************************************Emil Kiessling GmbH & Co. Georgensgmünd

Lizenznehmer von "Farina zur Stadt Rom" Köln

************************************************************************************************

1948  Die "Emil Kiessling GmbH" blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. Seit mehr als einem halben Jahrhundert steht sie für Kompetenz & Erfahrung in der Kosmetikbranche. 

Als der Inhaber der „Brauerei Georgensgmünd“, Emil Kiessling, von amerikanischen Offizieren gefragt wird, was er zur Fortführung seiner Tätigkeit benötige, antwortet Kiessling mit „Korn“, ohne von der Bedeutung des englischen „corn“ (Mais) zu wissen. Als echter Unternehmer bewies Kiessling seinen Erfindergeist & nutzte die aus der Maisgärung frei werdenden Stoffe zur Herstellung von Haarwasser. In den

1960er Jahren wurde das Haarwasser zum Erfolg als erstes kosmetisches Produkt & die Linie wurde nachhaltig ausgebaut, immer getragen von einem feinen Gespür für die Bedürfnisse des Marktes. In den

1970er Jahren folgen unter anderem Investitionen in einen modernen Maschinenpark. Dies begünstigte die Erweiterung der Produktpalette. Ende der

1970er Jahre ergänzte Emil Kiessling seine Produktpalette mit Sonnenschutzpflege & sorgte so für ein rapides Wachstum. Die Sonnenmilch "Ombra" feierte gleich zu Beginn einen beachtlichen Erfolg.

1986  der Firmengründer Emil Kiessling entschloß sich aus Altersgründen zum Verkauf an die Wella AG.

 

Gefunden auf :

*** http://www.emil-kiessling.de/de/kiessling-cosmetics-in-motion/company/historie/

*************************************************************************************

von

KW - us - 12,5 cm - 100 ml

......................................................................................................................................................................

KW Seife - us - 8 cm x 5 cm - 100 g

************************************************************************************************ENDE

Ich bedanke mich herzlich für Ihr Interesse ! ************************************************************************************************